Andere E-Mail Absenderadresse in Office 365/Exchange Online

Es kann sein, dass man mit einer zusätzlichen E-Mail Adresse als Absender in Office 365/Exchange Online Mails versenden möchte. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist das Nutzen von Verteilerlisten.

Dazu muss man als erstes einen Verteiler anlegen. Dies geschieht entweder über das Office 365 Admin Center unter Gruppen oder im Exchange Admin Center unter Empfänger – Gruppen.

Office 365 Admin Center:

Exchange Admin Center (hier mache ich die Konfiguration im Folgenden):

 

Unter Gruppen kann man eine neue Verteilerliste anlegen. Wichtig ist hierbei, dass Absender innerhalb und außerhalb meiner Organisation angehakt wird, damit man unter der Adresse zukünftig auch Mails empfangen kann, die von externen Absendern kommen.

Die restlichen Einstellungen sprechen für sich. Mitglieder und Genehmigungen einstellen, wie man sie braucht.

Um die gewünschten Absender einzurichten, wechselt man in den Punkt Gruppendelegierung. Man muss sich das Recht Senden als für die Gruppe erteilen. Das geht nur in der Exchange-Verwaltungskonsole.

In Outlook kann man jetzt ohne weitere Konfiguration die neue E-Mail-Adresse zum Versand auswählen.

Dazu erstellt man eine neue E-Mail und klingt im von Dialog auf weitere E-Mail Adresse und trägt die Verteilerliste ein.

Zukünftig merkt sich Outlook den Eintrag in der Dropdown-Box des Von:-Feldes.

Danach einfach die Mail versenden und fertig.

Advertisements

Piwik – Umgehen von Ad Blockern

Ad Blocker beeinflussen nicht nur das Anzeigen von nerviger Werbung auf Webseiten, sondern sie blockieren ebenfalls die Analyse Skripte auf den Seiten wie Piwik oder Google Analytics.

Sie blockieren diese Skripte, um bspw. Marketing-Tracking von Drittanbieter-Werbetreibenden, z. B. Google, einzudämmen. Wenn man Piwik Analytics oder eines der meisten anderen selbst gehosteten Systeme verwendet, kann man diese Blockierung allerdings umgehen, indem man die URL umschreibt.

Adblocker suchen auf Webseiten nämlich bspw. nach Keywords in diesen URLs wie http://…/piwik/piwik.js

Diese werden dann an der Ausführung gehindert.

Umschreiben der URL

Zunächst wird die Haupt URL via .htaccess oder Seitenkonfiguration geändert:

RewriteEngine On
RewriteRule ^wieauchimmerdieneueurlheissensoll/(.*) /piwik/piwik.$1 [L]

Der neue Pfad kann nach Belieben geändert werden. Der zweite Pfad muss die eigentliche Installation von Piwik beinhalten.

Ändern Piwik Tracking Code

Anschließend muss der Tracking Code in den Seiten so angepasst werden, dass er auch den neuen Pfad verweist, damit die Ad Blocker nicht mehr anschlagen.

So sollte der Code vor der Änderung aussehen:

<!-- Piwik -->
<script type="text/javascript">
 var _paq = _paq || [];
 /* tracker methods like "setCustomDimension" should be called before "trackPageView" */
 _paq.push(['trackPageView']);
 _paq.push(['enableLinkTracking']);
 (function() {
 var u="//www.example.com/piwik/";
 _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']);
 _paq.push(['setSiteId', '1']);
 var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0];
 g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s);
 })();
</script>
<!-- End Piwik Code -->

Und so sollte der Code mit den geänderten Werten aussehen:

<!-- Piwik -->
<script type="text/javascript">
 var _paq = _paq || [];
 _paq.push(['trackPageView']);
 _paq.push(['enableLinkTracking']);
 (function() {
 var u="//www.example.com/wieauchimmerdieneueurlheissensoll/";
 _paq.push(['setTrackerUrl', u+'php']);
 _paq.push(['setSiteId', 2]);
 var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0];
 g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'js'; s.parentNode.insertBefore(g,s);
 })();
</script>
<!-- End Piwik Code -->

Zeile 7: Hier muss die URL auf die geänderte URL angepasst werden, wie sie in der Rewrite-Regel definiert wurde.

Zeile 8,11: Hier wird “piwik.” entfernt. Manche Ad Blocker blockieren piwik.[php language=”/js”][/php] oder einfach das ganze Wort wie durch ABP.

Nach diesen Änderungen sollte Piwik auch Informationen sammeln können, wenn Ad Blocker verwendet werden. Tracker wie Ghostery listen Piwik bspw. nicht mehr als Tracker auf der Seite:

 

 

 

Nextcloud Kontakte Icon deaktivieren

Nextcloud zeigt über das Kontakte Icon in der Menüleiste alle Benutzer der Serverinstanz an. Auch, wenn die Kontakte App deaktiviert ist. Das kann ein Problem darstellen, wenn man mehrer Gruppen verwaltet, die sich untereinander nicht sehen sollen.

Eine Einstellung zur Deaktivierung dieser Funktion oder einer genaueren Festlegung des Verhaltens ist bisher nicht implementiert.

Es gibt zwei Möglichkeiten.

  1. Man deaktiviert in den Einstellungen die Möglichkeit zur Autovervollständigung der Namen. Dann werden keine Kontakte in der Liste angezeigt. Allerdings ist dann eben auch keine Vervollständigung im Teilen Dialog vorhanden.
  2. Man bearbeitet die Datei /core/templates/layout.user.php und kommentiert den Bereich für das Icon aus. Dann hat man keine Möglichkeit mehr auf das Icon zuzugreifen. Allerdings besteht dann immer noch die Möglichkeit, über den Teilen Dialog alle Benutzer zu finden, indem man Teile seines Namens eingibt.

[html]

</div> [/html]